Weinweisheiten

Woonst nix vostehst, trink aus koan Foß,
weils Wossa mocht dih grod so noß.
Beim Wein vogißt ös Load dö Zeit,
beim Wossa oba soachst nur weit.

 

Das FassWeinfass
Ich bin das Fass. Ein Eimer hat es leicht,
zu reden, was ihm wohl und weise deucht.
Er hüpft herum in einer ewigen Hatz,
ich, weil ich voll bin, rühr mich nicht vom Platz.
Es weht um mich ein Duft von Obst und Wein:
Und also lasst den Menschen fröhlich sein!


Mir selbst ward eine runde, frohe Art,
die hockt getrost auf ihrem Ganter hart.
Mein Sitzfleisch hält es aus, ist Eichenholz.
Ich bin das Fass – und übermaßen stolz.

 

zurück | weiter